… oder auch Hühnerfrikassee 😉 So superfrisch und superlecker, dass sich der etwas größere Mehraufwand echt lohnt! Und es lässt sich prima auf Vorrat einfrieren. Ein Gaumenschmaus!

 

 

Zutaten:
600 g Hähnchenbrustfilet
3 Zwiebeln
1 Bund Suppengrün (Lauch, Möhre, Knollensellerie, Petersilie)
Salz
1 Lorbeerblatt
10 schwarze Pfefferkörner
125 ml Sahne
125 ml Milch
200 g grüner Spargel
200 g kleine Champignons
½ Zitrone
Muskatnuss
Pfeffer

Zubereitung:
Die Hähnchenbrustfilets waschen und mit einem Küchenkrepp trockentupfen. In 1,2 l leicht gesalzenem Wasser zum Kochen bringen. Dabei kann Schaum entstehen. Diesen mit einem Schaumlöffel abschöpfen.

Von den Zwiebeln nur die äußerste trockene Schicht entfernen und halbieren. Das Suppengrün putzen, die Möhre und den Sellerie schälen und alles grob zerkleinern.
Das Gemüse zusammen mit dem Lorbeerblatt und den Pfefferkörnern zum Hähnchen geben und bei mittlerer Hitze 35 Minuten kochen. So entsteht der Fond für das Frikasse.
Das Hähnchenfleisch und die Möhrenstücke aus dem Topf nehmen und beiseitelegen. Fond durch ein Sieb geben und auffangen.

750 ml Fond abmessen und mit der Sahne und der Milch zum Kochen bringen. Bei starker Hitze in 15-20 Minuten einkochen lassen.

Den Spargel waschen, im unteren Drittel schälen, die holzigen Enden abschneiden und in ca. 4 cm lange Stücke schneiden.
Champignons putzen und je nach Größe halbieren oder vierteln.
Das Hähnchenfleisch in 2 cm große Würfel schneiden.

Spargel und Champignons zum eingekochten Fond in den Topf geben und 5 Minuten bei mittlerer Hitze kochen.

Die Karotte würfeln und mit dem Fleisch dazugeben und weitere 3 Minuten kochen. Das Hühnerfrikassee mit Salz, Pfeffer, Muskat und einigen Spritzern Zitronensaft würzen.

Geplatztes Huhn nach MamaMila-Art

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

*