Ich liebe, liebe, liebe diesen wunderbaren Salat mit gebackenem Kürbis. Dieses feine Herbst-Gericht müsst ihr unbedingt probieren.
Zutaten für 4 Portionen:
500 g Hokkaido-Kürbis
3 rote Paprikaschoten
Salz, Pfeffer
ca. 4 EL Öl (evtl. weniger)
1 Handvoll Rucola
200 g griechischer Joghurt
1 TL Zitronensaft
2 EL Sesam
 
Zubereitung:
Den Kürbis waschen, halbieren, entkernen. Der Hokkaido-Kürbis kann mit Schale gegessen werden, muss also nicht geschält werden. Das Fruchtfleisch in dünne Scheiben schneiden.
Die Paprikaschoten waschen, putzen und in Streifen schneiden.
Kürbis und Paprika auf einem mit Backpapier belegten Blech verteilen. Mit einem Pinsel mit Öl einstreichen. Salzen und pfeffern und im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft) ca. 20–25 Minuten leicht goldbraun backen.
In der Zwischenzeit den Rucola waschen und trocken schleudern.
Aus dem Joghurt und dem Zitronensaft ein Dressing rühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Gemüse aus dem Ofen nehmen, etwas abkühlen lassen und auf Tellern anrichten. Mit Dressing beträufeln, mit Sesam bestreuen und als Finish den Rucola darauf verteilen.
Hokkaidosalat mit griechischem Joghurtdressing