Category Archives: Rezepte

Kartoffelwaffeln mit buntem Konfetti-Dip

 
Heute gab es bei uns luftig-fluffige Waffeln aus Kartoffeln mit kunterbuntem Dip. 😋
Die Basis durftet ihr euch wünschen und fiel eindeutig auf eine Quark/Joghurt-Basis.
Mit buntem Gemüse kommen Farbe und Vitamine ins Spiel.
Eine traumhafte Kombination, die Mila und mir himmlisch gut geschmeckt hat. Probiert es aus! 😊
 
Zutaten:
Kartoffelwaffeln:
250 g Pellkartoffeln
40 g Butter
2 Eier
125 g Magerquark
50 g Mehl
Salz, Pfeffer
 
Dip:
150 g Joghurt
1 Frühlingszwiebel
1/2 kleine rote Paprikaschote
1/2 kleine gelbe Paprikaschote
Salz, Pfeffer
 
Zubereitung:
Waffeln:
Die Kartoffeln pellen, mit einer Kartoffelpresse durchpressen oder mit einem Kartoffelstampfer bearbeiten und wenn noch warm,abkühlen lassen.
Die Eier mit der Butter schaumig rühren.
Quark, Mehl und die durchgepressten Kartoffeln dazugeben, mit Pfeffer und Salz abschmecken und zu einem glatten Teig verarbeiten.
Das Waffeleisen einfetten und einen großen Löffel Teig einfüllen, glatt streichen und im geschlossenen Waffeleisen goldbraun backen.
 
Dip:
Die Frühlingszwiebel halbieren und in feine Halbringe schneiden. Die Paprika sehr fein würfeln.
Das Gemüse unter den Joghurt rühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Weihnachtlicher Winter-Salat

 
Würzig, fruchtig und frisch! Habe ich etwas vergessen? 🤔 Ach ja, HIMMLISCH lecker! Das beschreibt diesen Salat wohl am besten. Ihr müsst ihn unbedingt probieren! 😋
 
Zutaten für 2 Portionen:
125 g Feldsalat
1 Apfel
1 Orange
20 g Walnüsse
1-2 EL Öl
125 g Ziegenkäserolle
Brauner Zucker
Thymian,gerebelt
1 TL Senf
1 TL Honig
2 El Balsamico
1 El Öl
1 Prise Salz
 
Zubereitung:
Den Salat auslesen, waschen und trocken schleudern. Auf Tellern anrichten.
 
Die Orange schälen, Filets heraus schneiden und auf dem Salat verteilen.
 
Die Walnüsse knacken, grob hacken und über den Salat streuen.
 
Die Äpfel entkernen, in Scheiben schneiden und in einer Pfanne in 1 bis 2 EL erhitztem Öl von beiden Seiten leicht bräunen.
 
Den Ziegenkäse in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden, auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen, mit ein paar Krümmel Zucker und etwas Thymian bestreuen und im vorgeheiztem Backofen backen (bis der Käse anfängt zu zerlaufen. Das dauert nur wenige Minuten).
 
In der Zwischenzeit aus Senf, Honig, Salz, Balsamico und Öl ein Dressing zubereiten.
 
Den Salat mit dem Dressing begießen, die Apfelscheiben auf dem Salatbett verteilen und schließlich mit dem Ziegenkäse belegen.

Bunte Ausstechplätzchen

🎶IInnn der Weihnachtsbäckerei…🎶

Mila und mich hat das Kekseback-Fieber wieder gepackt.
Euch auch? ☺️
Dann habe ich heute ein Rezept für Ausstechplätzchen für euch, welche auch mit weniger Zucker wunderbar schmecken! 😋
Viel Spaß beim Backen und Naschen!

 

 

Zutaten:

250 g Mehl
80 g saure Sahne
1 Prise Salz
1/4 TL Zimt
175 g kalte Butter
1 Eigelb
1 EL Milch
Keksdekostreusel

Zubereitung:
Mehl, saure Sahne, Salz und Zimt in eine Schüssel geben. Die Butter in Stücken hinzufügen und alles zu einem glatten Teig verkneten.

Flach gedrückt und mit Folie umwickelt einige Stunden (am besten über Nacht) in den Kühlschrank stellen.

In mehreren Portionen den Teig auf bemehlter Fläche ausrollen, Kekse ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

Das Eigelb mit der Milch verrühren, die Kekse mit der Mischung bestreichen und mit Keksstreuseln bestreuen.

Im vorgeheiztem Backofen (200 °C Ober/Unterhitze) auf der mittleren Schiene 10 Minuten backen.

Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Milas Pfannkuchen-Rollen

Das Schöne bei dem heutigen Rezept ist, dass schon kleine Kinder bei der Zubereitung helfen können. Z.B. beim Zusammenschütten und Verrühren des Pfannkuchenteiges.
Mila (2,5 Jahre alt) hatte einen Heidenspaß dabei. Und Selbstgemachtes schmeckt den kleinen Köchen dann ja auch noch doppelt so gut! 😋
Die Rollen sind schön handlich und können von den Kids ohne Besteck gegessen werden!

Zutaten für 4 bis 6 Pfannkuchen:
2 Eier
200 ml Milch
140 g Vollkornmehl
2 Prisen Salz
2 EL Kräuter (TK)
1 Schuss Mineralwasser (mit Kohlensäure)
2 Tomaten
1-2 Paprika
Frischkäse
Öl

Zubereitung:
Eier, Milch, Mehl Salz und Kräuter miteinander zu einem Teig verrühren.
Die Tomaten und die Paprika waschen, vierteln, entkernen und in feine Würfel schneiden.
Das Mineralwasser vorsichtig unter den Teig mischen.
Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Den Teig portionsweise in die Pfanne geben und 4 bis 6 Pfannkuchen backen.
Die Pfannkuchen mit Frischkäse bestreichen, mit Gemüse belegen und aufrollen.
Fertig!

Kraut-Fleckerl

Lust auf etwas Deftiges? Dann probiert dieses sensationelle Pasta-Gericht mit Spitzkohl!

Zubereitung:
250 Gramm Spitzkohl
1 TL Kümmel
Salz
1 Zwiebel
50 g Schinken
1 EL Öl
175 ml Gemüsebrühe
125 g Bandnudeln
Schnittlauch (frisch oder TK)
Paprika, edelsüß
2 EL Schmand

Zubereitung:
Den Kohl putzen, den Strunk entfernen, abspülen und in feine Streifen schneiden.

Die Zwiebel schälen und würfeln. Den Schinken in Streifen schneiden.
Das Öl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebel und Schinken darin farblos andünsten.

Den Kohl zugeben und 3-4 Minuten mitdünsten. Die Gemüsebrühe dazugießen, den Kümmel unterrühren und zugedeckt 10 Minuten weiter dünsten.

Die Nudeln nach Packungsanweisung bissfest kochen.
Danach abgießen und zum Kohl in die Pfanne geben und mit Schmand und Schnittlauch vermischen. Mit Paprika abschmecken..

Ofen-Kürbis 🎃 mit Zaziki-Dip

 

Dass diese ungewöhnliche Kombination einfach nur toll schmeckt und sehr gut zusammen passt, habe ich zufällig herausgefunden. Probiert es aus! 😀
Und ja, Zaziki wird so geschrieben. Das habe ich extra im Duden nachgeschaut 😉

Zutaten:
1/2 Hokkaido-Kürbis (muss nicht geschält werden)
Öl
Salz
Gewürze nach Geschmack (Pfeffer, Paprika, Chilli etc.)
250 g griechischer Joghurt
1/2 Salatgurke
1 bis 2 Knoblauchzehen
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Den Kürbis waschen, trocknen, halbieren (die andere Hälfte z.B. für eine Kürbissuppe nutzen), mit einem Löffel entkernen und in Spalten schneiden.
Die Spalten auf ein Backblech legen, mit Öl bepinseln und mit den Gewürzen bestreuen. Im vorgeheiztem Backofen bei 180 °C ca. 20 Minuten backen.

Die halbe Salatgurke waschen, halbieren und mit einem Löffel entkernen. Den Joghurt in eine Schüssel geben und die Gurke mit einer Reibe dazu raspeln.
Den Knoblauch schälen und mit einer Knoblauchpresse dazu pressen.
Den Zaziki mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Beides zusammen servieren. Guten Appetit!

Asiatische Zucchini-Bohnen-Nudeln

Ich hatte Lust auf ein leichtes Essen, wobei diese leicht asiatisch angehauchte Köstlichkeit entstand.😋
Da auch meine Tochter mitessen sollte, habe ich es nicht zu stark gewürzt. Wer es schärfer mag kann z.B. mehr Ingwer nutzen und noch Chilli 🌶️ hinzufügen.
胃口好[wèikǒuhǎo] -> Das ist chinesisch 🇨🇳️ und heißt Guten Appetit 😊
 
Zutaten:
 
1 große Zucchini
2 TL Rapsöl
2 TL Sesamöl
4 Frühlingszwiebeln
1 kleines Stück Ingwer
1 Knoblauchzehe
2 große Handvoll grüne Bohnen (TK)
1 Schuss Sojasoße (möglichst salzreduziert)
Petersilie
Salz, Pfeffer
200 g Bandnudeln
 
Zubereitung:
Zuerst alle Zutaten vorbereiten. Die Zucchini in Stifte und die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden. Den Ingwer schälen und fein reiben. Den Knoblauch schälen und durch eine Knoblauchpresse drücken. Die Petersilie waschen, trocken schütteln und hacken. Die Nudeln nach Packungsanweisung kochen.
 
Das Rapsöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel darin dünsten.
Den Ingwer, den Knoblauch, die Zucchinistifte und die Bohnen dazu geben und unter Rühren anbraten.
Die Sojasoße hinzu geben und weiter unter Rühren anbraten.
Die Petersilie unterrühren und mit Salz, Pfeffer und dem Sesamöl abschmecken.
Die gegarten Nudeln unterrühren und fertig!

Rosa-Roter Smoothie-Traum

 

Wassermelone und Himbeere geben ein köstliches Pärchen ab. Und mit ein wenig Banane gesüßt, kommt man ganz ohne zugesetzten Zucker aus.
Lasst Euch diesen Früchtetraum schmecken 🙂

Zutaten:
1 EL Naturjoghurt
100 g Himbeeren
125 g Melone
1/4 Banane

Zubereitung:
Die Melone in Stücke schneiden und mit den Himbeeren, dem Wasser und dem Joghurt in einen hohen Behälter geben.
Mit einem Pürierstab alles zu einem Smoothie mixen.

Gebackener Schafskäse

Holt Euch griechisches Urlaubsfeeling auf den Tisch!
Wenn Kinder mit essen sollen, dann ersetzt die scharfen Peperoni durch mildere Paprika. Schon hat man ein Gericht für die ganze Familie! Und Reste können mit einem leckeren Baguette aufgedippt werden. Yummie!
Guten Appetit!
 
Zutaten:
3-4 Tomaten
2 eingelegte grüne Peperoni
5 schwarze Oliven, entsteint
Salz
Pfeffer
Zucker
1 Tl Oregano, getrocknet
5 El Olivenöl
200 g cremiger Schafskäse (in Lake)
 
Zubereitung:
Die Stielansätze aus den Tomaten entfernen und die Tomaten in grobe Stücke schneiden. Die Peperoni und die Oliven in Ringe schneiden.
Das Gemüse in einer Schüssel mit Salz, Pfeffer, Zucker, Oregano und Öl vermischen und in 2 kleine Auflaufförmchen füllen. Den Käse teilen und je in eine Auflaufform setzten.
Im vorgeheiztem Backofen (220 °C Umluft) backen.

Sommerkürbis-Suppe

 
Kürbis im Sommer? Jaaa, denn Zucchini gehören zur Familie der Kürbisgewächse. 😊
Diese Suppe ist ruck, zuck gekocht, macht gut satt und schmeckt einfach himmlisch!
Also an die Töpfe, fertig, LOS!
 
Zutaten:
750 g Zucchini
1 Zwiebel
Öl
1 Liter Gemüsebrühe
150 g Frischkäse
Salz, Pfeffer, Muskatnuss
Schinken
 
Zubereitung:
Die Zucchini waschen und in gleichmäßig grobe Stücke schneiden. Die Zwiebel schälen und grob würfeln. Beides in einen Topf mit erhitztem Öl geben und etwas anbraten. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und 10 bis 15 Minuten garen.
 
Den Frischkäse dazu geben und die Suppe pürieren. Mit den Gewürzen abschmecken. Den Schinken in feine Streifen schneiden und die Suppe damit garnieren.